aCentauri Aletsch



World Solar Challenge, das härteste Solarrennen der Welt. Den Kontinent Australien mit reiner Sonnenenergie von Nord nach Süd durchquert und über 3000km zurückgelegt.

Bei der World Solar Challenge in Australien zum ersten mal teilgenommen und gefinisht. Dies nach nur einem Jahr intensivster Arbeit from Scratch. Das junge ETH Team hat enormes geleistet.

Der in Eigeninitiative von Studierenden der ETH entwickelte Solar-Rennwagen wiegt 188kg, ist 5m lang, kann rein solar 80km/h fahren (120km/h Spitze) und hätte Pufferbatterie-getrieben eine Reichweite von 400+ km. Als Entwicklungspartner haben wir das Team in Design- Konzept- und technischen Belangen unterstützt. Von der virtuellen Phase, wo unser VR System zum Check von ein/aussteigen diente bis am Schluss beim Rennen, wo in einer Notsituation geholfen werden konnte waren wir dabei.

Ines Kast von aCentauri und Jörg Evertz von Tribecraft arbeiten an Formstudien und am CAD der Aeroshell
Pascal Burkhard, Gian-Leo Willi und Karim Bingoel vom Team aCentauri üben das Einsteigen bevor die Aeroshell gebaut ist im Tribecraft Virtual Reality Lab
VR Simulation des Fahrzeuges
Design und Farbdefinitionen der Livery
Folieren der CFK Karosserie bei Frontwork
Designspeech von Arno Lenzi (Tribecraft) beim Rollout in Dübendorf
1
/
„Gewicht: 188kg
Länge: 5m
Geschwindigkeit rein solar: 80km/h
Spitze: 120km/h mit Pufferbatterie“

Launch:

2023

Unser Beitrag:

Methodik CAD Free-Form Modeling
Unterstützung Shaping Modelle
Ideation für technische Teillösungen
Designkonzeption
Product Design Unterstützung
Grafikdesign, Livery


D.bow Endplattentechnologie

D.bow spannt die Bipolar-Platten eines Brennstoffzellen-Stapels absolut gleichmässig zu einem Stapel. Mit der patentierten Technologie konnte im Pac-Car das Gewicht des Stapels von 9 auf 4 kg reduziert werden. Mehr lesen...


Mehr entdecken!

Case: optrel weldcap

Vom Toggenburg an die Weltspitze

Mit automatischen Schweisser-Schutzfiltern katapultiert sich die Firma optrel erst an die Spitze, dann ins Abseits. Als die Besitzer Tribecraft um Hilfe bitten, erhoffen sie sich einen Blick von aussen — und eine Weltneuheit.
Vom Toggenburg an die Weltspitze

251°

naturreine Anzündballen aus Holzwolle für Lindner Suisse
251°

KluuU

Webplattform für Video-Tutoring
KluuU