Aktivitäten

FHNW Design Workshop

Das Institut Industrial Design der HGK Basel führt jedes Semester eine Workshop-Woche mit internationalen Gastdozierenden durch. Unter der Leitung von Miriam Nietlispach, Designerin bei Tribecraft, hat eine der Gruppen über Design nachgedacht.

«Was tun wir hier überhaupt?» stand als Thema und Frage im Raum, mit dem die Studierenden ihre Diziplin und sich selbst reflektieren sollten: Was kann Design bieten, was soll es leisten? Und wie tut es das, was brauche ich dafür? Der Workshop bot Gelegenheit, über verschiedene Aspekte von Design – wirtschaftliche, gesellschaftliche oder philosophische – nachzudenken, zu diskutieren und dabei den persönlichen Fokus zu schärfen.

Die Fragestellung traf eine ungewohnte Ebene und war für viele herausfordernd. Die Freiheit, Schwerpunkte individuell zu setzen wurde denn auch in Anspruch genommen. So entwickelte sich eine Vielfalt von Herangehensweisen, um sich mit dem Sinn und Wert von Design auseinanderzusetzen.

Die Studierenden brauchten Mut und Engagement, um ihre Vorlieben, ihre Positionen und sich selbst zu hinterfragen. Sie diskutierten in der Gruppe und argumentierten in Einzelgesprächen, sie lasen und schrieben. Der Workshop bot den Rahmen, um eine furchtlose Kultur des offenen Denkens zu üben.

 



​Wir fördern Designtalente.

Mit dem Preisgeld des Design Preis Schweiz für den Leggero Enso fördern Tribecraft und Brüggli die jungen Designerinnen Maya Martin und Sophie Glenzer. Sie haben das Konzept Henri entwickelt. Mehr lesen...